Sitzungsberichte

24. 1. 2018

Kurz Berichtet

·         Bürgermeister Izsak informierte die Gemeinderäte zu Beginn der letzten Sitzung über die Entwicklung der Schülerzahlen nach dem Anmeldetermin für das kommende Schuljahr und konnte insoweit Entwarnung geben. 18 Schüler wollen die Werkrealschule, 26 Schüler die Realschule besuchen. Für die Grundschule können bis zu 63 Anmeldungen kommen, so dass hier auf jeden Fall 2, vielleicht sogar 3 Klassen zustande kommen werden.

·         Eine Spende ist seit der letzten Sitzung des Gemeinderates bei der Stadtverwaltung eingegangen. Wie üblich beschloss der Gemeinderat, die Zuwendung anzunehmen.

·         3 Einzelprojekte des Vermögenshaushaltes konnten abgeschlossen und nun auch abgerechnet werden. Der Gemeinderat hat hierzu entsprechende Aufstellungen erhalten und so akzeptiert. So wurde die fernwirktechnische Anbindung der Kläranlage und des Regenüberlaufbeckens in Leuzendorf geringfügig teurer – die Anbindung der Kläranlage von Ettenhausen und des dortigen Regeüberlaufbeckens fiel betragsmäßig ähnlich günstiger aus. Deutlich günstiger wurde die Kanalsanierung im Zeller Weg abgerechnet – mehr als 80.000 € bleibt die Maßnahme unter den Kostenberechnungen.

·         Deutlich nach oben geht im Moment die kostenmäßige Beteiligung der Stadt Schrozberg am Betrieb des Zweckverbandes Musikschule Hohenlohe. Rd. 5.000 € mehr an Umlage entfällt nach den jüngsten Berechnungen auf die Stadt Schrozberg 2015 im Vergleich zum vorhergehenden Umlagejahr. Der Bürgermeister berichtete von einem entsprechend kritischen Verlauf der letzten Versammlung.