Sitzungsberichte

21. 4. 2018

Finanzzwischenbericht für 2014 ebenfalls positiv

Ebenfalls positiv und genauso unproblematisch war der nächste Tagesordnungspunkt der Gemeinderatssitzung abgehandelt.

Stadtkämmerin Carmen Kloß rechnet für 2014 mit rd. 180.000 € Mehreinnahmen aus Steuern und allgemeinen Zuweisungen. Die Zuführung vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt könnte so um 126.000 € aufgestockt werden. Nach derzeitigem Stand würde die Stadtverwaltung so auf einen Teil der geplanten Kreditaufnahme verzichten – die Kämmerin rechnete in den Beratungsunterlagen vor, dass 160.000 € weniger Schulden ausreichen dürften, um den Haushalt auszugleichen.

Einstimmig und ohne weitere Nachfragen hat der Gemeinderat diesen Punkt durchgewunken.