Diese Seite drucken
  • Schriftgröße

Kurz Berichtet

  • Es tut sich was im Industriegebiet – einige Flächen wurden bereits verkauft, für andere gibt es Interessenten. Deshalb sollten wieder zusätzliche Fläche nutzbar gemacht werden. An der verlegten Zufahrt zur Molkerei von der Gemeindeverbindungsstraße nach Kälberbach her können mit einem kurzen Stichweg, der in einem Wendehammer mündet, wieder ausreichend Fläche erschlossen werden. Die Kosten mit 145.000 € trägt der Gemeinderat mit – im Haushaltsplan war das bereits so eingeplant.
  • Die Arbeiten zur Erweiterung der Kläranlage gehen voran. Derzeit wird noch an der Druckleitung gebaut. Danach werden die Arbeiten auf dem Betriebsgelände der Kläranlage in Angriff genommen. Erforderlich sind Misch- und Ausgleichsbehälter, Fundamente für die Tanks von Fällmittel und Flotat sowie Kanäle und Leitungen, Straßen- und Zaunbauarbeiten. Die bisherige Beteiligung an der Ausschreibung sieht gut aus, die Angebotseröffnung findet am 17. Juni statt. Damit die Arbeiten zügig vorangehen können, hat der Gemeinderat die Stadtverwaltung mit der Vergabe der Aufträge an den jeweils günstigsten Bieter beauftragt.