Diese Seite drucken
  • Schriftgröße

Schloss wird saniert

Die Risse an der Schlossmauer im südwestlichen Bereich und damit die Probleme mit den Setzungen im Untergrund waren schon mehrfach Thema im Gemeinderat. Zwischenzeitlich konnte aber von Seiten der Verwaltung geklärt werden, welche Möglichkeiten es zur Sanierung bzw. zur Sicherstellung vor weiteren Schäden gibt. Zusammen mit dem Landesdenkmalamt wurden die Maßnahmen besprochen – zudem wird sich das Denkmalamt und das Land im Rahmen der Ausgleichstockförderung an den Kosten beteiligen. Die Vergabe in der vergangenen Ratssitzung erfolgte an die Firma Wolfsholz aus Leonberg. Gegenüber der ursprünglich vorgesehenen Ausführung mit Spezialbeton verfüllt in Bohrlöchern, die bis zu einem festen Untergrund führen sollten, kommt jetzt eine Variante mit Kleinbohrpfählen zum Zug. Und das Positive dabei ist: die Ausschreibung erbrachte ein deutlich günstigeres Ergebnis gegenüber der ursprünglichen Kostenschätzung.