Sitzungsberichte

17. 1. 2018

Katholischer Kindergarten wird umfassend saniert

Bereits vor zwei Jahren wurde der Katholische Kindergarten im Rahmen der Förderung durch das Konjunkturpaket des Bundes teilsaniert – damals wurde die Isolierung des Daches erneuert und energetisch verbessert. Nun soll auch der übrige Baukörper saniert und vor allem energetisch verbessert werden. Mit einer ersten Kostenschätzung kam der Kirchengemeinderat bereits im September des letzten Jahres auf den Gemeinderat zu – damals war von 190.000 € die Rede.

Zwischenzeitlich wurde entsprechend der Anregung des Gemeinderates ein Architekturbüro zur Ermittlung des Sanierungsaufwandes beauftragt – Bauingenieur Michael Fleck aus Schrozberg war bei der Sitzung anwesend und erläuterte den vorgesehenen Sanierungsaufwand. Demnach wird das Kindergartengebäude bis auf das Dach „runderneuert“, was auch sinnvoll ist im Blick auf die vorhandene Bausubstanz, die sich noch mehr oder weniger original auf dem Stand aus dem Baujahr 1964 befindet.

Bei der jetzt anstehenden Sanierung soll das Raumkonzept an die derzeitige und zukünftige Nutzung angepasst werden. Zudem ist die energetische Anpassung von Gebäude und auch Gebäudetechnik notwendig sowie die Anpassung an Sicherheitsanforderungen (Brandschutz und Unfallverhütung) erforderlich. Die Kosten belaufen sich auf etwas mehr als 300.000 € - die Gemeinderäte haben dazu bereits mit ihren Unterlagen eine ausführliche Aufstellung erhalten.

Entsprechend dem Kindergartenvertrag hat sich die Stadt Schrozberg an den Bau- bzw. Renovierungskosten mit 50 % zu beteiligen – nach kurzer Debatte fiel die Abstimmung denn auch entsprechend aus.