Sitzungsberichte

22. 1. 2018

Kindergartenbedarfsplanung steht fest

Nachdem bereits Ende Juni eine Besprechungsrunde mit den Trägervertretern, den Kindergartenleitungen zusammen mit den Elternvertretern sowie den Sprechern der Ratsfraktionen stattgefunden hatte, war die Beschlussfassung im Gemeinderat nur noch „reine Formsache“.

Die Kindergartenlandschaft wird sich auch nicht groß verändern. Die Kindergärten in Bartenstein-Ettenhausen und Leuzendorf bleiben bei ihrem gewohnten Betrieb. Die Ausweitung der Öffnungszeiten in Leuzendorf wird gut angenommen und sorgt sicher künftig für einen attraktiveren Kindergartenbetrieb.

Für das Einzugsgebiet in Schrozberg ändert sich im Blick auf die Kinderzahlen nur wenig. Die beiden kirchlichen Kindergärten werden gut angenommen und können ihre Plätze im Laufe des Kindergartenjahres gut füllen. Die Anmeldungen im Städtischen Kindergarten sind eher spärlich, was aber deshalb gut ist, weil dort ja die neue Krippenbetreuung eingerichtet werden soll. Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten – und Anmeldungen liegen auch schon genügend vor. Ab Herbst wird die Betreuung aller Kinder unter 3 Jahren in dieser besonderen Betreuungsform stattfinden. Es ist vorgesehen, dass die Kinder in der Krippengruppe bis jeweils zum Ende des Kindergartenjahres bleiben, in dem sie das 3. Lebensjahr vollenden. Dann können die Eltern wieder nach Belieben für einen der 3 Schrozberger Kindergärten entscheiden.