Sitzungsberichte

22. 4. 2018

Wasservergung macht Verlust

Die Jahresrechnung der Wasserversorgung Schrozberg schließt mit einem kleinen Verlust ab, bei einer Bilanzsumme von 2.240.025 € fehlen 15.526 € . Der Wasserzins beträgt derzeit 1,55 € , eine Erhöhung wird aber wegen des Verlustes nicht notwendig werden, da selbst nach Deckung des Verlustes noch rd. 30.000 € aus früheren Jahren als "Gewinn" stehen.

Die genauen Zahlen aus der Jahresrechnung können Sie folgender Auflistung entnehmen:

Wasserversorgung Schrozberg
Feststellung des Jahresabschlusses 2003

Der Gemeinderat behandelte in seiner Sitzung am 16.12.2004 den Jahresabschluss der Wasserversorgung
Schrozberg zum 31.12.2003 und fasste anschließend folgende Beschlüsse:
- in € -
1. Feststellung des Jahresabschlusses 2003

1.1 Bilanzsumme 2.420.025,61
1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf

- das Anlagevermögen 1.650.221,07
- das Umlaufvermögen 769.804,54


1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf

- das Eigenkapital 809.635,63
- die empfangenen Ertragszuschüsse 318.038,00
- die Rückstellungen 20.223,00
- die Verbindlichkeiten 1.272.128,98


1.2 Jahresverlust 15.526,28
1.2.1 Summe der Erträge 944.072,30
1.2.2 Summe der Aufwendungen 959.598,58


2. Behandlung des Jahresgewinns/-verlustes

2.1 bei einem Jahresgewinn:

a) zur Tilgung des Verlustvortrages
b) zur Einstellung in Rücklagen
c) zur Abführung an den Haushalt der Gemeinde
d) auf neue Rechnung vorzutragen


2.2 bei einem Jahresverlust

a) zu tilgen aus dem Gewinnvortrag 15.526,28
b) aus dem Haushalt der Gemeinde auszugleichen
c) auf neue Rechnung vorzutragen

3. Bildung Haushaltseinnahmerest

*) Erläuterung zu Ziff. 2.2
Gewinn des Vorjahres 113.414,02
Jahresverlust -15.526,28
97.887,74

Der Jahresabschluss liegt an sieben Tagen, von Montag, den 10.01.2005 bis Dienstag, den 18.01.2005
je einschließlich, auf dem Rathaus Schrozberg, Zimmer 108, während der üblichen Dienststunden zur
Einsichtnahme auf.