Sitzungsberichte

21. 4. 2018

Weitere Planungsaufträge vergeben

Die Gehwegesanierung in Spielbach ist den Spielbacher Bürgern schon lange zugesagt, bisher waren aber immer noch Arbeiten im Zusammenhang mit der Abwassermaßnahme im Gange. Für die Gehwege waren im Haushaltsplan für 2005 Mittel vorgesehen, wobei momentan durch die starken Winterschäden noch nicht klar ist, wie viel von den angesetzten insgesamt 90.000 € noch verfügbar sind, ursprünglich sollte für die Gehwegsanierung 50.000 € bleiben. Da es aber auch noch keine Planung und damit keine genauen Kosten für die Maßnahme gibt, bleibt die Kostenermittlung abzuwarten.

Der Gemeinderat beauftragte das Ingenieurbüro Bürgel aus Untermünkheim mit den Planungsarbeiten.

An das gleiche Büro ging auch der Planungsauftrag für die Verlegung der Zufahrt zum Industriegebiet. Durch die Erweiterung eines dort ansässigen Betriebes wurde die Verlegung der Zufahrt bzw. der Erschließungswege notwendig. Die momentane Zufahrt ist durch den Bau des Betriebshofes der Fa. Hansmann mehr als schwierig: die Fahrzeuge müssen derzeit über den vorhandenen Feldweg fahren. Die Kosten für die Arbeiten sind im Haushaltsplan mit 150.000 € eingestellt.

Im Zusammenhang informierte Bürgermeister Klemens Izsak die Gemeinderäte, dass in diesem Jahr auch der Endausbau der Baugebiete „Hetzel“ in Schmalfelden, „Meisenhof“ in Bartenstein und „Brühl“ in Schrozberg vorgesehen ist. Die notwendigen Belagsarbeiten sollen zusammen mit den anderen Asphaltarbeiten ausgeschrieben werden, dadurch erhofft sich die Verwaltung günstigere Angebote.