Sitzungsberichte

25. 4. 2018
Wärmeschutz- und Sanierungsmaßnahmen an der früheren Schuhfabrik
Wärmeschutz- und Sanierungsmaßnahmen an der früheren Schuhfabrik

Wärmeschutz- und Sanierungsmaßnahmen an der früheren Schuhfabrik gehen weiter

Der Gemeinderat hat für die Instandsetzung und insbesondere den baulichen Wärmeschutz am Gebäude der alten Schuhfabrik etliche Maßnahmen beschlossen. Dabei wurden bereits im letzten Jahr die Verglasungen ausgetauscht, was bezüglich des Wärmeschutzes den größten Effekt erbrachte. Die letzten Arbeiten sind nun noch der Rückbau der Asbestfaserdachplatten, die Herstellung der Metallbedachung und des Wärmeverbundsystems. Archtitekt Michael Fleck empfahl bezüglich der Dacharbeiten die Verwendung von Aluminiumtrapezprofilen, die gegenüber Stahltrapezprofilen nicht rosten. Die Kosten hierfür liegen ca. 7.000 € höher. Die Vergabe erfolgte entsprechend dem Vorschlag des Planers Fleck an die Fa. Klöpfer aus Schrozberg zum günstigsten Angebotspreis mit 95.593,69 €. Ebenfalls vergeben wurden die Putz-, Maler- und Stuckarbeiten, und zwar an die Fa. Müller, Schrozberg, zum Angebotspreis von 43.902,50 €.