Sitzungsberichte

24. 1. 2018
Krankenhaus Schrozberg
Krankenhaus Schrozberg

Krankenhaus Schrozberg beschäftigt nochmals den Gemeinderat

Der Krankenhausbetrieb Schrozberg wurde bereits 2003 eingestellt. Bisher stand allerdings immer noch offen, wie das Land im Blick auf das über Landesgelder geförderte Gebäude wie auch der Anlagegüter verfahren will. Es konnte nun ein Kompromiss gefunden werden. Demnach bezahlt die Stadt Schrozberg die nicht verwendeten Gelder aus der Pauschalförderung zurück, ein Großteil wurde bereits zurück überwiesen. Ein Großteil der angeschafften Anlagegüter, die noch nicht abgeschrieben waren und somit noch Restwerte aus der gewährten Förderung in der Bilanz stehen, konnten an andere Einrichtungen, insbesondere an das Krankenhaus Crailsheim abgegeben werden. Auch die Schließungsbedingten Kosten (Belegungsausfall, Arbeitsrechtliche Abwicklungskosten und anfallende Gebäudeunterhaltung) konnten noch zu 50 % abgesetzt werden. Jetzt steht nur noch der früher geförderte Umbau in den Büchern. Hier muss die Stadt die Gelder dann zurückbezahlen, wenn das Gebäude vor dem 31.12.2012 veräußert werden sollte, allerdings nur die bis dahin nicht abgeschriebenen Anteile.
Der Gemeinderat zeigte sich mit diesem Kompromiss einverstanden.