Sitzungsberichte

22. 4. 2018
Hallensanierung muss billiger werden
Hallensanierung muss billiger werden

Hallensanierung muss billiger werden

Gleich nach der Fertigstellung der neuen Mehrzweckhalle beschäftigte sich der Ge-meinderat mit der Sanierung der vorhandenen Stadthalle. Eine erste Kostenschät-zung von Bauingenieur Michael Fleck belief sich auf rd. 2,86 Mio. €, wobei hier die Halle runderneuert wäre. Dieser Betrag war sowohl Stadtverwaltung wie auch dem gesamten Gemeinderat zu viel. Ein Ausschuss beschäftigte sich mit den einzelnen Baugewerken und speckte die Maßnahme auf 1,63 Mio. € ab. Mit diesem Betrag be-antragte die Stadtverwaltung eine Förderung aus dem Ausgleichstock und aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR). Die Förderzusagen sind zwischen-zeitlich eingetroffen, leider weit unter den beantragten Beträgen. Bei der ELR-Förderung fehlen etwas mehr als 30.000 € des beantragten Betrages, bei der Aus-gleichstockförderung sind es gleich 400.000 €. Zwar hat die Stadt Schrozberg bei einer anderen Maßnahme rd. 100.000 € mehr als beantragt erhalten, allerdings klafft die Finanzierungslücke immer noch um genau 194.054 €.

Jetzt soll sich der Bauausschuss nochmals mit dem Problem befassen und zusam-men mit Bauingenieur Michael Fleck nach Positionen suchen, um weitere Einspar-möglichkeiten zu finden. Der Gemeinderat wird sich dann weiter mit dem Sachverhalt beschäftigen.