Sitzungsberichte

20. 4. 2018

Sanierungsarbeiten an der Halle gehen weiter

Auf die Ausschreibung der Fliesenarbeiten haben 2 Firmen ihre Gebote abgegeben, darunter ein örtlicher Unternehmer. Leider unterlag dieser im Preisvergleich und so hat der Gemeinderat den Zuschlag an die Fa. Jörke aus Rothenburg o.T. zum Angebotspreis von 33.077 € vergeben. Die Kostensumme bleibt deutlich unter dem Rahmen der Kostenschätzung, was daran liegt, dass bei den Fliesenarbeiten gegenüber der ursprünglichen Planung deutlich reduziert wurde – im Kostenrahmen waren 46.600 € vorgesehen.

Mehr Anbieter gab es für das Gewerk „Trockenbauarbeiten“, was nach Erläuterung von Bauingenieur Michael Fleck hauptsächlich die Hygienedecke im Bereich der Küche sowie die Brandschutzdecke im Foyer betrifft. Auch diese Vergabe blieb im Kostenrahmen (35.444,15 €), beauftragt wurde die Fa. Hammer aus Crailsheim als günstigste Bieterin mit einer Angebotssumme von 27.642,02 € - auch hier lagen die örtlichen Bieter wieder über dem günstigsten Gebot.