Diese Seite drucken
Bauarbeiten zur Sanierung der „alten“ Stadthalle
Bauarbeiten zur Sanierung der „alten“ Stadthalle
  • Schriftgröße

Bauarbeiten zur Sanierung der „alten“ Stadthalle gehen bald los

Schon bevor die neue Sporthalle fertig gestellt war, hat sich der Gemeinderat mit der Sanierung der bisherigen Halle beschäftigt. Ausführlich wurde der Umfang der Bau-arbeiten diskutiert. Problem ist die Finanzierung der Sanierungskosten. Eine Totalsa-nierung würde rd. 2,86 Mio. € kosten, und das ist allen Verantwortlichen deutlich zu viel. Deshalb wurde vom Gemeinderat ein Ausschuss eingesetzt, der sich mit der Reduzierung dieser Kosten befasst hat. Unter Verzicht auf teilweise wünschenswer-te, teilweise nicht ganz dringende Arbeiten konnten die Kosten auf 1,63 Mio. € redu-ziert werden. Mit diesen Zahlen hat die Stadtverwaltung die Förderung beantragt. Erwartungsgemäß gab es vom Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum etwas we-niger, denn bei solchen Sanierungen werden 10 % pauschal für unterlassene Unter-haltungsmaßnahmen abgesetzt, der Zuschuss liegt so bei 290.300 €. Anders sieht es bei der Ausgleichstockförderung aus, dort wird es anstatt beantragten 700.000 € nur 300.000 € an Förderung geben. Aufgrund dieser Tatsache wurden die Sanie-rungskosten durch weitere „Einsparungen“, also den Wegfall bestimmter Arbeiten um weitere 250.000 € gedrückt – aber nicht unbedingt mit der breiten Zustimmung im Gemeinderat – so viel zur Vorgeschichte.

Zwischenzeitlich erfolgte die Ausschreibung der Bauarbeiten und es kann bald los-gehen. Der Gemeinderat hat die Stadtverwaltung ermächtigt, die zu Beginn anfallen-den Abbrucharbeiten an den günstigsten Bieter zu vergeben. Ein Teil der Arbeiten wird auf jeden Fall der TSV Schrozberg vornehmen, um die Kosten gering zu halten.