Sitzungsberichte

20. 1. 2018

Abwasserkonzeption ist fast durch

Die im Jahre 1999 aufgestellte Abwasserkonzeption, die damals als Mammutaufgabe betrachtet wurde und von der nicht jeder geglaubt hat, dass die Maßnahmen planmäßig durchzuführen sind, geht ihrem Ziel entgegen. Allen Unkenrufen zum Trotz, es stehen tatsächlich mit Standorf und Bossendorf die beiden letzten Ortschaften auf dem Aktionspapier. Für beide Orte gibt es aber auch schon baureife Umsetzungsvorschläge.

Bossendorf soll über eine eigene Druckleitung nach Enzenweiler in Richtung Creglingen angeschlossen werden. Die Kosten hat das Büro Bäuerle bereits mit 525.000 € ermittelt.

Die Kosten bei der Maßnahme in Standorf liegen bei 500.000 €. Das Abwasser würde dabei über einen Freispiegelkanal in einem Pumpwerk gesammelt und mittels Druckleitung über Gemmhagen bis Wolfskreut gepumpt. Von dort liegen schon die Leitungen zum Anschluss an die Kläranlage in Schrozberg.

Der Gemeinderat stimmte beiden Maßnahmen zu und beauftragte die Verwaltung, entsprechende Zuschussanträge zu stellen.