Sitzungsberichte

22. 4. 2018

Entscheidung über Bebauungsplan „Holz und Solar“ vertagt

Eigentlich hätte der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung über den Bebauungsplan „Holz und Solar“ verabschieden und das Verfahren damit abschließen können. Vorgesehen war, dass auf einer der Stadt gehörenden Fläche entlang der Straße vom Industriegebiet Richtung Oberloh/Kälberbach, momentan vom Bauhof als Lagerplatz genutzt, eine Nutzung für Photovoltaik angeboten werden kann. Da schon länger immer wieder von privater Seite die Nachfrage nach überdachten Holzlagermöglichkeit nachgefragt wird, wäre ein Zusatznutzen gewesen, dass Betreiber von Photovoltaikanlagen die Dachflächen nutzen, die Holzverarbeiter die Flächen darunter.

Jetzt hat der Grundstücksnachbar mitbekommen, dass der Bebauungsplan doch eine sehr intensive Bebauung des Grundstückes zugelassen hätte. Kurzum hat er angeboten, die Fläche zu erwerben. Bürgermeister Klemens Izsak sieht allerdings hierin keinen Abbruch in der Sache. Über den Winter hätte sich jetzt sowieso nicht viel bewegt. Er zeigte sich zuversichtlich, dass im Stadtgebiet Schrozberg schnell eine andere Fläche finden lässt, wo eine solche Nutzung ebenso möglich ist. Derzeit liegen der Verwaltung auch keine konkreten Anfragen vor, da die Nutzung der Fläche bisher auch nicht beworben wurde.

Der auf der Tagesordnung vorgesehene Satzungsbeschluss über den Bebauungsplan wurde daher vertagt.