Sitzungsberichte

20. 1. 2018

Bauarbeiten zur Erschließung im Industriegebiet sowie an der Stadthalle vergeben

Bereits in den beiden letzten Sitzungen hat sich der Gemeinderat mit der Erweiterung des Industriegebietes Herdwiesen und den damit notwendigen Erschließungsarbeiten durch die Bauabsichten der Schrozberger Molkerei beschäftigt. Die erforderlichen Beschlüsse wurden schon gefasst, in der neuerlichen Debatte ging es lediglich um die Vergaben der Bauarbeiten. Die Firma Haag-Bau aus Neuler war günstigste Bieterin für die Tief- und Straßenbauarbeiten, die Firma Steinbrenner aus Wiesenbach für die Wasserleitungsarbeiten. Die Kosten bleiben im Rahmen, den die Stadtverwaltung bereits in der letzten Sitzung vorgegeben hatte, die Arbeiten werden rund 338.000 € kosten. Dabei soll die jetzt schon bestehende Erschließungsstraße, die derzeit bis zur Firma Ruia führt, weitergeführt – also verbreitert – werden, dazu kommen Kanalarbeiten sowie eine neue Zufahrt aus südlicher Richtung zur Molkerei. Die bisher zur Molkerei führende Zufahrt wird für den öffentlichen Verkehr aufgegeben.

Weitere Arbeiten stehen noch an der Stadthalle an. Im Rahmen des Konjunkturpaketes wurden Mittel für energetische Maßnahmen an der Stadthalle beantragt. Nachdem aber sämtliche Firmen durch viele weitere Aufträge eben durch diesen Konjunkturanschub gar nicht in der Lage gewesen wären, die Arbeiten fristgerecht und vor allem auch kostengünstig auszuführen, wurden die Maßnahmen geschoben. Jetzt sollen über den Sommer diese Arbeiten in durchgeführt werden. Damit dies schnell und zügig von statten geht, hat der Gemeinderat die Stadtverwaltung zur Vergabe der einzelnen Aufträge ermächtigt. Die Maßnahmen werden in der nächsten Zeit beschränkt ausgeschrieben und vergeben.