Diese Seite drucken
Zustimmung zu einigen Bauvorhaben erteilt
Zustimmung zu einigen Bauvorhaben erteilt
  • Schriftgröße

Zustimmung zu einigen Bauvorhaben erteilt

Schon vor Beginn der Sitzung kam der Gemeinderat zu einem Ortstermin in Sigisweiler zusammen. Ein Bauantragsteller möchte für die Stromversorgung seines landwirtschaftlichen Betriebes ein Windrad mit einer Gesamthöhe von knapp 43 Meter Höhe bauen. Baurechtlich zulässig ist eine solche Anlage als landwirtschaftlich privilegiert dann, wenn die Eigenversorgung damit sichergestellt wird.
Das Bauvorhaben war schon bei der letzten Sitzung ein Thema, der Ortstermin wurde einem der Gemeinderäte angeregt. Dabei war ein derzeit stehender Baukran in der Nähe des künftigen Standortes für das Windrad sehr von Vorteil, denn damit konnte man nachvollziehen, wie ein Windrad dort aussehen könnte. In der Sitzung wurde das notwendige Einvernehmen zu diesem Bauvorhaben einstimmig erteilt, wobei sich die Gemeinderäte aber vorher ausführlich zu Schall- und Schattenwurfgutachten Antworten geben ließen.

Schneller ging es bei einem weiteren Bauantrag – in Enzenweiler möchte ein Landwirt in einiger Entfernung zur Ortslage 2 Putenställe mit einer Größe von 120 x 20 Meter für jeweils 6.900 Tiere errichten. Dieses Bauvorhaben ist baurechtlich zulässig. Einstimmig daher auch das Votum für diese Bauvorhaben.

Ein weiteres Bauvorhaben betrifft ein Wohnhaus, das in Zell errichtet werden soll. Dazu ist eine Klarstellungs- und Abrundungssatzung notwendig, da sich das Baugrundstück nicht innerhalb der Ortslage befindet. In der Ratsrunde kamen noch verschiedene Argumente auf, ob das Bauvorhaben an dieser Stelle sinnvoll ist bzw. welche Alternativüberlegungen noch denkbar sind. Die Stadtverwaltung wird sich auf jeden Fall mit den Bauinteressenten in Verbindung setzen. Die Aufstellung der entsprechenden Rechtsvorschrift wurde auf jeden Fall beschlossen, um das Verfahren – falls weiterhin so erforderlich – vorangebracht werden kann.