Diese Seite drucken
  • Schriftgröße

Breitbandausbau geht voran

Über ein Förderprogramm des Bundes hat die Stadtverwaltung einen Antrag auf Förderung für die Planungsaufwendungen zum Breitbandausbau beantragt und zu 100 % bewilligt bekommen. Mit dem Fördergeld kann entsprechend dem Gemeinderatsbeschluss nun das Ingenieurbüro IPE aus Schwäbisch Hall beauftragt werden. Ziel bei der Planung ist ein flächendeckender Ausbau der Internetverkabelung mit einer Bandbreite von mindestens 50 mbit/s für jeden Hausanschluss.

Klar ist, dass ein flächendeckender Ausbau zwangsläufig zu weiteren, nicht unerheblichen Kosten führen wird, da eine Bandbreite, wie sie heute von vielen Anschlussnehmern nachgefragt wird, nur über Glasfaserkabel erreicht werden kann.