AUS UNSERER STADT

20. 9. 2017

 

 

 


Am 24. September ist es wieder soweit. In Deutschland ist Bundestagswahl. Über 61 Millionen deutsche Staatsbürger/Innen sind aufgerufen an der Wahl teilzunehmen. 

Bis zum Wahltag wollen wir über die anstehende Bundestagswahl mit einer kleinen Artikelreihe informieren und aufklären. Jeder wahlberechtigte Bürger ist aufgerufen, sich an der Wahl zu beteiligen - sei es am Wahltag im Wahllokal oder vorher per Briefwahl. 

 

 

Wählen mit Briefwahl: Antrag für einen Wahlschein

Vielleicht haben Sie am Wahltag keine Zeit.

Oder Sie möchten lieber zu Hause wählen.
Das ist kein Problem.

Auf der Rückseite der Wahl-Benachrichtigung, den Sie vor der Wahl zugeschickt bekommen, ist ein Antrag für einen Wahl-Schein mit Brief-Wahl-Unterlagen
Damit können Sie alle Unterlagen zur Brief-Wahl beantragen.

Die Briefwahl können Sie auch im Schrozberger Rathaus beantragen

Füllen Sie dazu den Antrag aus. Beim Ausfüllen können Sie sich auch helfen lassen.

Sie haben mehrere Möglichkeiten, die Unterlagen zur Brief-Wahl zu bekommen.
Entweder:

Sie lassen sich die Unterlagen zur Brief-Wahl mit der Post zuschicken.

Dann müssen Sie den Antrag auf Brief-Wahl in einen Umschlag stecken
und eine Briefmarke auf den Umschlag kleben.
Dann müssen Sie den Antrag auf Brief-Wahl mit der Post losschicken.
Die Unterlagen zur Brief-Wahl kommen dann mit der Post zu Ihnen.

Oder:

Sie holen die Unterlagen zur Brief-Wahl selbst im Rathaus ab. Dazu benötigen Sie Ihren Ausweis.

 

Oder:

Sie beantragen die Briefwahl per Internet. Dazu gehen Sie auf die Internetseite der Stadt Schrozberg www.stadt-schrozberg.de und betätigen den dafür bereitgestellten Link.

Zu den Unterlagen zur Brief-Wahl gehören:

1 Stimmzettel,

1 Wahl-Schein,

1 blauer Umschlag,

1 roter Umschlag.

Nehmen Sie zuerst den Stimmzettel. Damit wählen Sie.

Bei der Bundestags-Wahl hat man 2 Stimmen: Erststimme und Zweitstimme.

Mit der ersten Stimme wählt man einen Kandidaten. Das ist die Erststimme.

Kreuzen Sie auf der linken Seite den Kandidaten an, den Sie wählen möchten.
Damit haben Sie Ihre Erststimme abgegeben.

Mit der zweiten Stimme wählt man eine Partei. Das ist die Zweitstimme.

Kreuzen Sie auf der rechten Seite die Partei an, die Sie wählen möchten.
Damit haben Sie Ihre Zweitstimme abgegeben.

Am Ende falten Sie den Stimmzettel ein Mal zusammen.
Die Schrift wird nach innen gefaltet.

Legen Sie den Stimmzettel in den blauen Umschlag.

Kleben Sie den blauen Umschlag zu.

Dann füllen Sie den Wahl-Schein aus. Sie können sich dabei auch helfen lassen.    

Legen Sie den unterschriebenen Wahl-Schein und den blauen Umschlag in den roten Umschlag.
Kleben Sie den roten Umschlag zu.

Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten:

Entweder:
Sie bringen den roten Umschlag spätestens am Wahl-Tag zum Bürgermeister-Amt Schrozberg. Die Adresse steht auf dem Umschlag.

Oder:

Sie schicken ihn mit der Post weg. Der Brief muss aber rechtzeitig zum Wahl-Tag dort ankommen! Sie sollten ihn spätestens am Donnerstag, 21. September 2017, losschicken.
Sie brauchen keine Briefmarke.

 

Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Helmut Hüttner, Tel: 07935/ 707-13, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Renate Mai, Tel: 07935/ 707-15, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!